Bovenden

Emmenhausen


Im äußersten Westen des Gemeindegebietes, oberhalb des südlichen Uferhanges der Harste, liegt Emmenhausen, der kleinste Ortsteil des Flecken Bovenden. Dieses Dorf wird im Jahre 1093 erstmals urkundlich erwähnt. Seit dem 14. Jahrhundert gehörte der gesamte Grundbesitz dem Kloster Lippoldsberg an der Weser, nach der Reformation gelangte er in den Besitz der Welfen.

 

Am Emmenhäuser Tie sind noch die Überreste der einstmals stärksten Linde im Gebiet des Flecken Bovenden zu bewundern. Einige aus der Umgebung stammende alte Fachwerkhäuser sind im Ort wieder aufgebaut worden, ein dankenswertes Zeichen für die besonderen Bemühungen um die Erhaltung alter Bausubstanz.

 

Copyright 2016 Freie Wählergemeinschaft Bovenden e.V. - 1. Vorsitzender Hans Schäfer - Telefon: 05593-1446 oder 0178-8743327